Auch während der Urlaubszeit: Erste Hilfe auf Knopfdruck

Die Ferienzeit steht vor der Tür und nach zwei Jahren Pandemie lockt wieder ein sorgenfreier Urlaub. Doch das gilt nicht für jeden. Wer ältere oder kranke Angehörige betreut, fährt oft aus Rücksicht um deren Versorgung selbst nicht in den Urlaub, obwohl Erholung dringend nötig wäre.
„Mit dem Hausnotruf ermöglichen wir Angehörigen, beruhigt zu verreisen und die Lieben zu Hause gut versorgt zu wissen. Das gibt beiden Seiten Sicherheit und ein gutes Gefühl“, sagt Claudia Fleischmann, Dienstleiterin Hausnotruf in der Dienststelle Cham.

Ein Hausnotrufgerät ermöglicht im Alter ein langes und selbstbestimmtes Leben in der gewohnten Umgebung und gibt den Angehörigen Sicherheit. Das wichtigste aber: Es kann Leben retten. Das Prinzip des Malteser Hausnotrufes ist einfach: Per Knopfdruck wird im Notfall Sprechkontakt zur Hausnotrufzentrale aufgebaut, die dann umgehend die nötige Hilfe organisiert und je nach Bedarf eine Vertrauensperson, den Malteser Bereitschaftsdienst oder den Rettungsdienst alarmiert. So ist der richtige Ansprechpartner schnell zur Stelle und hilft direkt vor Ort.

Informationen zum Malteser Hausnotruf erhält man unter www.malteser-hausnotruf.de oder unter der kostenfreien Rufnummer 0800 9966009. Für eine persönliche Beratung zum Hausnotruf wenden sich Interessenten bitte an das Kundenbüro des Malteser Hilfsdienstes, Altenstadter 13, 93413 Cham, Tel.: 09971 8974060.


Zurück zu allen Meldungen