Leben mit Demenz – Schulung für pflegende Angehörige

Hört man sich einmal im Bekanntenkreis um, so wird deutlich, dass immer mehr Menschen in ihrer Familie einen Angehörigen haben, der demenziell erkrankt ist. Demenz, so scheint es, ist mittlerweile leider ein fester Bestandteil des Älterwerdens. Partnern, Kindern und Enkelkindern fällt es anfänglich oft schwer, mit der Veränderung des demenziell erkrankten Menschen umzugehen.

mehr

Ein letztes Arrivederci! Mit dem Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen an den Gardasee

Deggendorf. Es war der Wunsch von Manuel, noch einmal über die Alpen zu kommen, das besondere Licht von Oberitalien zu sehen und dem wunderschönen Gardasee Lebewohl zu sagen. Seit einiger Zeit lebt der erst 30-jährige Mann im städtischen Elisabethenheim in Deggendorf. Eine seltene, vererbbare Stoffwechselerkrankung, die mit einer Muskelschwächung einhergeht, ist dafür verantwortlich, dass Manuel bereits auf einen Rollstuhl angewiesen und körperlich sehr instabil ist. Aus eigener Kraft kann er sich nicht mehr bewegen, Essen und Trinken müssen ihm gereicht werden. Aufgrund seines sich rasch verschlechternden Zustandes fürchtete er bald nicht mehr reisen zu können.

mehr

Malteser-Einsatzkräfte beim G7-Gipfel: So unverzichtbar ist das Ehrenamt!

Elmau/Diözese Regensburg. Vom 26. bis 28. Juni 2022 fand im Schloss Elmau der G7 Gipfel statt. Hier, wo vor sieben Jahren US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Bier zusammen tranken, kamen die neuen Amtsinhaber Joseph Biden und Olaf Scholz sowie die Spitzen der führenden Nationen zusammen. Bei so viel Prominenz war auch notfallmedizinische Sicherheit gefragt.

mehr

Jubiläumszeichen an Mitarbeiter überreicht

Regensburg. Im Rahmen eines Gottesdienstes wurden heute einige Mitarbeiter für ihre Dienstjubiläen ausgezeichnet. Der sich derzeit auf Spendentour befindende Pater Gerhard hielt die Messe und bedankte sich bei den Maltesern für ihren Dienst am Nächsten ganz in der Tradition des Ordensgründers, des seligen Gerhards.

mehr

Kinder-Lebens-Lauf macht Station in Landshut - Mutmacher tragen Engelsfackel

Vom 7. April bis 7. Oktober 2022 sind viele Menschen im Zeichen der Kinderhospizarbeit wieder unterwegs. Damit setzen sie ein Zeichen für die Kinderhospizarbeit. Mit einer Pilgerreise, über 7000 Kilometer weit, im Zeichen der Engels-Fackel! Vom Startevent in Berlin aus wird das Zeichen für Kinderhospizarbeit durch ganz Deutschland getragen, von Kinderhospiz zu Kinderhospiz – und über die Grenzen hinaus. Der zweite bundesweite Kinder-Lebens-Lauf endet am Welthospiztag, wieder in Berlin.

mehr